100 Jahre Thüringen
Staatskanzlei Thüringen Weimarer Republik e.V. Forschungsstelle Weimarer Republik an der Uni-Jena

Endlich heimwärts

Die Rhön Zeitung berichtet über die Rückkehr von Kriegsgefangenen aus Frankreich. Deren Heimkehr war eines der wichtigsten Druckmittel der Entente, um Deutschland zur Unterzeichnung eines Friedensvertrages zu bringen. Mit den Lebensbedingungen der Kriegsgefangenen in Russland und Sibirien befasste sich auch eine Konferenz in Berlin.

Deutsche Kriegsgefangene in Frankreich

Die Heimkehr der Gefangenen.

Heimbeförderung in das unbesetzte Gebiet.

Die Reichszentralstelle für Kriegs- und Zivilgefangene teilt mit: Der auf vier Linien erfolgende Abtransport der linksrheinisch beheimateten Kriegsgefangenen aus dem französischen Kampfgebiet ist seit dem 20. Januar im vollen Gange. Aus dem französischen Hinterlande werden Heimkehrerzüge vom 25. Januar an abgelassen, und zwar alle zwei Tage ein Zug für Mannschaften und alle vier Tage ein Zug für Offiziere. Da die Gefangenen, die im französischen Hinterlande interniert sind und in das besetzte Gebiet gehören, mit vier Zügen restlos abbefördert werden können, beginnt der Abtransport der Unteroffiziere und Mannschaften, die aus dem französischen Hinterlande in das unbesetzte Deutschland heimzubefördern sind, am 29. Januar, der Offiziere am 1. Februar.
Die Dampfer „Bylria“ und „Lysboa“ sind Freitag abend von Hamburg nach England ausgelaufen, um die Scapa-Flow-Internierten abzuholen.

*

Vom 18. bis 20. Januar tagte in Berlin eine internationale Konferenz, die vom „Volksbunde zum Schutz der deutschen Kriegs- und Zivilgefangenen“ vom „Bunde der deutschen Frauen zur Befreiung der Gefangenen“ und von der „Reichsvereinigung ehemaliger Kriegsgefangener“ einberufen worden war, zu der auch Vertreter der Behörden und Delegierte des Auslands erschienen waren. Gegenstand der Verhandlungen waren die Maßnahmen für die Heimschaffung der Gefangenen aus Rußland und Sibirien und die Fürsorge für sie bis zu ihrem Abtransport.

Quelle:

Rhön Zeitung vom 24.1.1920

In: https://zs.thulb.uni-jena.de/rsc/viewer/jportal_derivate_00172673/RhoenZ_1920-0077.tif?logicalDiv=jportal_jpvolume_00201077

 

Bild:

https://en.wikipedia.org/wiki/World_War_I#/media/File:German_prisoners_in_a_French_prison_camp._French_Pictorial_Service.,_1917_-_1919_-_NARA_-_533724.tif