100 Jahre Thüringen
Staatskanzlei Thüringen Weimarer Republik e.V. Forschungsstelle Weimarer Republik an der Uni-Jena

Die letzten Meter der Landesgründung

Bis zur eigentlichen Landesgründung sind es noch knapp zwei Monate. Doch die Verhandlungen über die kommende Verfassung sind noch nicht abgeschlossen. Die Behandlung der neuen demokratischen Eliten ist dabei ebenso umstritten wie der Umgang mit den alten Eliten. So stehen Abgeordnete wegen vermeintlichen Ämterhäufungen in der Kritik, während aus den Dornburger Schlössern als ehemaligem Fürstenbesitz ein Volkshochschulheim gemacht werden soll.

Das Rokoko-Schloss in Dornburg

Politisches aus Thüringen.

Die Thüringer Verfassung im Werden.

Der Staatsrat für Thüringen ist seit 4. März in Weimar vollzählig versammelt und hält bis in die späten Nachmittagsstunden Sitzungen ab. Es liegt den Mitgliedern der vom Mitglied des Volksrates und weimarischen Landtagsabgeordneten Dr. Rosenthal verfaßte Entwurf einer Verfassung für den Freistaat Thüringen vor, dessen Beratung auf mannigfache Schwierigkeiten stößt. Die Arbeiten werden auch den heutigen Sonnabend noch in Anspruch nehmen .

– k.

*

Was kostet ein Volksvertreter in Thüringen dem Steuerzahler?

Man schreibt uns: Die Rechnung, die – k. in der Nr. 26 des „Jenaer Volksblattes“ aufmacht, ist einseitig, weil sie nur die Einnahmen in Rechnung stellt, nicht aber die Ausgaben. Reichs- und Landtagsabgeordnete erhalten dem Geldwert angemessen heute erheblich weniger als vor dem Krieg. Das gewährte Uebernachtungsgeld deckt die baren Auslagen etwa zu 2/3 und das Tagegeld reicht für die Verpflegung selbst bei bescheidenen Ansprüchen ebenfalls nicht aus. Barer Unsinn ist es, wenn – k. schreibt: „Wer mehreren dieser Korporationen angehört, kann’s wirtschaftlich, selbst wenn er von Haus aus ein armer Teufel ist, zu etwas bringen.“ Wer zugleich dem Reichstag und Landtag angehört, bezieht die Tagegelder nur für das Parlament, an dessen Sitzungen er teilnimmt. Die Tagegelder werden bekanntlich nur auf Grund der Anwesenheitsliste gezahlt, in die sich die Abgeordneten einzutragen haben.

*

Weimarischer Landtag.

Der Landtag des Freistaates Sachsen-Weimar wird nicht schon am 10. März wieder zusammentreten; als frühester Einberufungstermin kommt der 17. März in Frage, sofern bis dahin der Etat in den Händen der Abgeordneten ist. Sollte sich das nicht ermöglichen lassen, dann wird die Einberufung erst nach dem Osterfest erfolgen.

Schwarzburg-Rudolstadt.

Zum Präsidenten des Landtags wurde der Mehrheitssozialist Leder an Stelle des verstorbenen Franz Winter gewählt.

Schwarzburg-Sondershausen.

Die Volksabstimmung über die Auflösung des Landtages findet voraussichtlich am Sonntag, den 11. April statt.

*

Die Dornburger Schlösser.

Ueber die öffentliche Versammlung in Dornburg, in der ich mich u. a. über die verschiedenen Möglichkeiten einer nutzbringenden Verwendung eines Teils der Schlösser aussprach, sind in einer ganzen Anzahl Thüringer Blätter Berichte erschienen, in denen Berichterstatter, die der Versammlung zweifelsfrei nicht beigewohnt haben können, der eigenen Phantasie weitesten Spielraum gewährt haben. Während ich auf Grund von sicheren Unterlagen die Möglichkeit der Unterbringung eines ländlichen Volkshochschulheims in den Schlössern erörterte, lassen mich mehrere Zeitungen von der Angelegenheit als beschlossener Tatsache reden, um hinterher festzustellen, „daß man in Weimar von einem solchen Plan nichts wisse“. Im Bericht des „Jenaer Volksblattes“ stand deutlich zu lesen, daß die Stadtgemeinde demnächst an die Staatsregierung heranzutreten gedenke. Es ist also ganz selbstverständlich, daß in Weimar noch nichts von dem Plan bekannt ist. Uebrigens sind, noch eine Reihe von Vorfragen zu erledigen. So wird u. a. durch die Gründung eines Volkshochschulheims nicht etwa ein Teil der auf dem Kammergut tätigen Dornburger Einwohner beschäftigungslos. Das in Aussicht genommene Volkshochschulheim soll Dornburg wirtschaftliche Vorteile bringen, nicht aber einzelne Einwohner schädigen.

Matthes, M. d. L.

Quelle:

Jenaer Volksblatt vom 6.3.1920

In: https://zs.thulb.uni-jena.de/rsc/viewer/jportal_derivate_00273529/JVB_19200306_057_167758667_B1_002.tif?logicalDiv=jportal_jpvolume_00370950

 

Bild:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dornburger_Schlösser#/media/Datei:Kulturdenkmal_Dornburg_Saale_Rokokoschloss_Westansicht_Thüringen_Foto_Wolfgang_Pehlemann_IMG_0434.jpg